Geschenk für Partner – So bereitest Du eine romantische Freude

 In Allgemein

Ein Geschenk für Jemanden zu finden, den Du sehr schätzt, ist für viele eine große Herausforderung. Erst recht, wenn es für Deine/n Liebsten ist.

Das passendes Geschenk für Partner*in

Bei dem Gedanken an die perfekte Geschenkidee rattert Dein Kopf: Du suchst nach einem tollen Geschenk, nach einer kreativen Idee, nach einem personalisierten Geschenk, einfach nach dem idealen Geschenk, bestenfalls mit romantischer Note.

Bei all den Überlegungen empfehle ich Dir, erst einmal Ruhe zu bewahren und strategisch vorzugehen, indem Du Dir über einige grundsätzliche Fragen klar wirst.

  1. Der Anlass: Geburtstage und Weihnachten sind für die meisten Menschen eindeutige Anlässe für ein entsprechendes Geburtstagsgeschenk, bzw. Weihnachtsgeschenk. Obwohl letzteres heutzutage kein ungeschriebenes Gesetz mehr ist. Viele Freunde und Familien einigen sich darauf sich nichts zu schenken. Doch VORSICHT manchmal steht man dann als Einziger da, der sich an diese Absprache gehalten hat.

Abgesehen davon habe ich in den letzten Jahren mehrfach Menschen getroffen, die nicht gerne beschenkt werden. Für mich kaum vorstellbar, da ich Geschenke LIEBE. Ich freue mich, wenn ich Geschenke erhalte, aber ebensogerne verschenke ich. Oft einfach nur so, zwischendurch.

Daraus kannst Du ableiten, dass es aus meiner Sicht zahlreiche Anlässe gibt, einer anderen Person das Herz zu erwärmen. Abgesehen von den beiden oben beschriebenen Gelegenheiten, eignen sich der Jahrestag, der Valentinstag, Ostern, Vatertag, Muttertag, Nikolaus, Namenstag oder einfach ein Mitbringsel aus dem Urlaub, … . Bei so vielen Möglichkeiten, ist es umso wichtiger, abzuschätzen, wie viel dem Beschenkten gut tut! Wie schon angemerkt, fällt dem ein oder anderen das Annehmen schwer. Dies gilt es zu achten. Außerdem mögen Menschen grundsätzlich “Ausgleich”. D.h. wenn der eine dazu neigt, sehr viele Geschenke zu verschenken, die andere Person sich aber vielleicht für einfallslos und keinen guten Schenker hält und somit selten ein Geschenk “zurückgibt”, kann schnell ein Ungleichgewicht entstehen. Auch wenn jetzt einige empört sagen werden:”Aber ich schenke doch nicht mit der Erwartung etwas zurück zu bekommen, …”, ist das Leben von Natur aus dennoch auf Ausgleich bedacht. Geben und nehmen sollte immer einigermaßen im Verhältnis stehen. Gerade in einer Freundschaft oder gar Partnerschaft ist dieses wichtig

Geschenkideen als Ausgleich

Wobei Kleinigkeiten auch ein guter Ausgleich für geleistete “Arbeit” sein können, als Aufmerksamkeit und Dankeschön. Etwa, wenn der andere viel für einen tut. Jeder kennt sie, die Zeiten, in denen eine Prüfung ansteht, Zeiten, in denen auf der Arbeit so viel los ist, dass ich zu nichts anderem mehr komme. Da können Freunde manchmal echte Schätze sein und etwas für Dich erledigen, was Dir gerade echt zu viel ist. ODER Dein Mann oder Deine Freundin verrichten grundsätzlich Dir unliebsame Aufgaben, wie bügeln, mit dem Hund rausgehen, Gartenarbeit verrichten, Fenster putzen, Auto waschen, …

In Freundschaften und Liebesbeziehungen spielt es sich oft ein, dass der eine, eine bestimmte Aufgabe anfänglich übernimmt und schwupps ist er oder sie immer dafür zuständig. Diese Situation kann ebenfalls zu einem Ungleichgewicht führen und durch eine “Liebesgabe” wieder ausgeglichen werden. Somit brauchst Du nicht auf das Weihnachtsgeschenk oder Geburtstagsgeschenk warten, um Dir bei diesen Anlässen besonders viel Mühe zu geben.

Wie teuer?

Womit wir schon bei der nächsten zu beantwortenden Frage sind: Wie viel darf das Geschenk kosten? Bei Kleinigkeiten und Mitbringseln sollte sich das Ansinnen auch im Preis niederschlagen. Es sollte nur eine Kleinigkeit kosten.

Zu besonderen Anlässen, wie zum Geburtstag oder zur Hochzeit ist es ebenso wichtig das Geld nicht außer Acht zu lassen. Denn ein “zu wenig” ist genauso unpassend, wie ein “zu viel”. Das kann den Beschenkten sehr beschämen, bzw. unter Zugzwang setzten. Meist ist dem Schenker dies gar nicht bewusst. Derjenige möchte dem anderen doch nur eine Freude machen, …

Daher überlege genau, in welchem Verhältnis Ihr zueinander steht und welche Ausgabe wirklich Eurer Beziehung entspricht. Außerdem ist es gut, zu schauen, aus welchen Verhältnissen der zu Beschenkende kommt. Ist immer ausreichend Geld da? Lebt derjenige im Überfluß oder ist sparen angesagt? Wichtig ist, sich bei einem großen wirtschaftlichen Unterschied eher nach demjenigen zu richten, der weniger hat. Andernfalls fühlt sich derjenige, der wirtschaftlich nicht so viele Möglichkeiten hat und zudem vielleicht auch nicht sonderlich kreativ ist, Dir etwas schuldig zu sein. Leider ist dieser Punkt vielen in unserer “immer höher, immer schneller, immer weiter Gesellschaft” nicht klar und unter dem heeren Ziel mit dem besten Geschenk zu punkten, werden diese wichtigen Gesichtspunkte außer Acht gelassen.

Mit Kreativität kann man auch mit wenig Geld ein tolles Geschenk “zaubern”. Grundsätzlich ist Einfallsreichtum von Vorteil, wenn man jemandem eine Freude machen möchte. Oft ist weniger mehr und man kann mit einer guten Idee viel mehr ausdrücken, als mit einem Geschenk, das viel gekostet hat. Abgesehen davon kannst Du, wenn Du Dein Geschenk nicht auf den letzten Drücker organisierst, meistens ein Schnäppchen machen und musst nicht zum regulären Preis kaufen. Es ist wichtig den anderen nicht mit Präsenten zu überfluten. Auch bei der Häufigkeit sollte eine Ausgewogenheit vorhanden sein. Gib dem anderen immer die Chance und Gelegenheit, etwas zurück geben zu können.

Das richtige Geschenk finden!

Manchmal ist es ganz einfach, dann sehen wir etwas und wissen sofort, das passt zu meinem Freund, zu meiner Freundin. Darüber würde sich mein Ehemann oder meine Frau oder meine beste Freundin freuen. Aber manchmal will uns einfach nicht das passende einfallen. Dann überlegen wir, die Gedanken kreisen um den anderen, … aber nichts fällt uns ein. Der AHA Effekt bleibt aus.

Um dieser Situation vorzubeugen empfehle ich ein kleines Buch oder einen Merkzettel anzulegen, ein paar Seiten in Deinem Kalender für Geschenkideen vorzusehen oder eine App zu nutzen und übers Jahr gute Ideen zu sammeln. Sozusagen die Wunschliste für all Deine Lieben. Denn ich mache immer wieder die Erfahrung, dass mir (meistens zu Zeiten, wenn kein Anlass in Sicht ist) tolle Geschenkideen einfallen. Diese Ideen sind aber oft genauso schnell wieder vergessen, wie eingefallen. Auf Nachfrage nach dem schönsten Geschenk, antworten viele: “Gemeinsame Zeit”. Unser Alltag wird zunehmend hektischer. Die Aufgaben vielfältiger. Viele Menschen haben das Gefühl der Zeit hinterherzurennen. Demzufolge sehnen sich viele nach Rückzug und Wärme, nach schönen, gemeinsamen Erlebnissen – am liebsten mit dem Partner oder mit der besten Freundin. Interessanterweise ist diese Aussage durch alle Bevölkerungsschichten ähnlich relevant.

Das mag daran liegen, dass ein besonderes Erlebnis meistens mit vielen Emotionen angereichert ist. Am Anfang einer Liebe kann man meistens nicht genug Zeit zusammen verbringen. Doch wenn Lieben, aber auch Freundschaften in die Jahre gekommen sind, sind Zeitgeschenke eine Art Frischekur. Je nach Unternehmung lernt man den anderen nochmal anders oder gar neu kennen. Zudem ist dieses Erlebnis eine gute Gelegenheit sich immer wieder darüber im Nachhinein auszutauschen. Denn an emotionale Erlebnisse erinnern wir uns gut und meistens gerne. All dies verbindet! Und ganz besonders schweißen Erlebnisse der extremen Art zusammen, bei denen viele Emotionen ausgeschüttet werden, wie z.B. beim Bungee Jumping.

Wichtig bei einem Zeit- bzw. Erlebnisgeschenk ist, dass dieses nicht zu weit in der Zukunft liegt und bestenfalls bereits ein festes Datum hat. Andernfalls kann es schnell in der Hektik des Alltages in Vergessenheit geraten. Und dann verbleibt ein fades Gefühl beim Beschenkten. Wie viele uneingelöste Gutscheine hast Du bei Dir zu Hause liegen? Mach Dir also eine Notiz, welcher Gutschein für welche Person noch offen ist und plane zeitnah die Umsetzung.

Gute Gründe für persönliche Geschenke

Weiter oben habe ich schon zahlreiche Möglichkeiten beschrieben, wann man dem anderen eine Freude machen kann. Sicher hat die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber weshalb verschenken wir eigentlich so gerne? Hierzu ein paar Zahlen: Nur etwa 8% der Menschen schenken, weil sie meinen, dass dies von ihnen erwartet wird. 78% wollen dem anderen eine Freude bereiten und 70% wollen zudem dem anderen zeigen, wie wichtig er ihnen ist.

Weitere gute Gründe sind liebgewonnenen Rituale. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und geben uns Sicherheit. So auch das Geschenkeritual. Seit Kindesbeinen sind wir an sie gewöhnt (worden). Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie Du als Kind vor größeren Ereignissen eine Wunschliste erstellt hast? Erinnerst Du Dich noch an die damit verbundenen Gefühle? Für mich war das immer sehr aufregend und spannungsgeladen: Wird der Weihnachtsmann meine Wünsche erfüllen? Bekomme ich zur Einschulung den Schulranzen, den ich mir ausgesucht habe, … Je nachdem, wie wir diese Situationen in der Kindheit erlebt haben, so erleben wir sie auch häufig als Erwachsene.

Wenn Du also unsicher bist, was Du Deinem Partner oder Deinem besten Freund schenken sollst, frag ihn doch ein bisschen aus, wie es früher bei ihm oder ihr war.Desweiteren haben Recherchen ergeben, dass Schenken keine Sache des Vermögens ist. Egal, ob mit viel oder wenig Geld, Menschen schenken mit fast dem gleichen Spaß. Demoskopen fanden heraus, dass die weibliche Spezies allerdings alleine schon beim Einkaufen ein deutlich größeres Vergnügen empfindet, als der Mann. Gewöhnlich ist es auch SIE, die sich um solche Angelegenheiten mehr kümmert.

Weiterhin ist erwiesen, dass Menschen, die Geld für andere ausgeben, glücklicher sind, also solche, die es nur für sich in Anspruch nehmen. Grundsätzlich verbindet es Menschen, wenn sie aneinander denken und dies durch liebevolle Gaben und Gesten ausdrücken. Freundschaften, aber auch  Bekanntschaften festigen sich hierdurch. Einfühlungsvermögen und Altruismus kommt zum Vorschein. Der Akt des Schenkens sollte selbstlos sein. Doch Vorsicht, manche Menschen neigen dazu, hiermit etwas ausdrücken zu wollen. Etwa durch ein Buchgeschenk mit klugen Ratschlägen für eine bestimmte Situation, wollen sie verdeckte Hinweise geben, was sie denken, wie der andere sich verändern oder verhalten sollte. Von solchen Geschenken ist Abstand zu nehmen, da sie meist das Herz des anderen kränken oder nur sehr bedingt erfreuen.

Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Beim Beschenken des weiblichen oder männlichen Geschlechts sind Unterschiede vorhanden und zu bedenken. Wenn Du einen Mann beschenken möchtest, kaufe bestenfalls etwas, womit er seinen Besitz steigert und was er nach außen zeigen kann, etwas was repräsentativ ist. Alternativ erfreust Du ihn mit etwas praktischem. Frauen freuen sich hingegen über Dinge, die Zuneigung ausdrücken. Wenn Dir dazu nichts einfällt, überlege, was Dich mit ihr verbindet. Sehr häufig gibt Dir die Dame Deines Herzens immer wieder versteckte Hinweise über die Dinge, die sie mag.

Leider schließen wir nur zu gerne von uns auf andere und treten damit so richtig ins Fettnäpfen. Viele Ehefrauen haben somit schon erlebt, dass ihr Mann mit einem praktischen Haushaltshelfer daherkommt und sich über das ausbleibende strahlende Gesicht wundert. Andersherum passiert es gerade zum Anfang einer Beziehung der Freundin, dass sie ihrem Schatz etwas ganz rührendes, niedliches schenkt und irritiert ist, dass er nicht in Freundentaumel ausbricht.Ohnehin kommen in unserer Wohlstandsgesellschaft oft nichtmaterielle Geschenke besser an, als etwas austauschbares, gekauftes:

Top Geschenkideen

Es gibt eine Vielzahl an guten Geschenkideen und Möglichkeiten das Herz eines geschätzten Menschen zu erreichen. Daher nenne ich hier nur ein paar Ideen, die mir einfallen. Letztendlich soll Dich der Text an sich inspirieren auf eigene Ideen zu kommen. Denn jeder Mensch ist individuell und hat es verdient, das wir uns individuelle Gedanken machen. Dennoch ein paar Anregungen zur weiteren Inspiration:

Wenn Du gemeinsame Zeit verschenken willst, eignet sich ein Candle-Light-Dinner hervorragend. Je nach Deinen Fähigkeiten wähle etwas aus, was Du gut vorbereiten kannst und vor allem, was Dir leicht von der Hand geht. Wenn Du dem Candle-Light-Dinner die Krone aufsetzten willst, koche mit aphrodisierenden Zutaten. Anregungen und Rezepte einmal durch den Tag (denn wer sagt denn, dass ein Candle-Light-Dinner immer ein Abendessen sein muss) findest Du in dem Kochbuch vernascht – Ein lust-volles Kochbuch.

Genießer von Wein oder feinen Spirituosen erfreust Du, je nachdem, wie gut sie schon ausgestattet sind, mit besonderen Gläsern. Du könntest ein Glas mit einer personalisieren Gravur versehen lassen. Etwa ein Whisky-Glas mit der Gravur der Initialien des Whisky Fans. Überhaupt ist ein Präsent mit individueller Gravur immer sehr beliebt. Hierfür gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten., die persönliche Kaffeetasse, ein tolles Bild mit der Gravur Eurer Namen, ein Kissen mit dem Namen Deiner Partnerin oder ein T-Shirt mit einem schönen Spruch für Deinen Schatz.

Wenn Ihr eine gemeinsame Reise plant oder Du es mit einem Globetrotter zu tun hast, ist eine Rubbel-Weltkarte eine gute Idee zur Steigerung der Vorfreude, bzw. zum Präsentieren der schon bereisten Länder. Nach einer Reise kannst Du Eure Erlebnisse und Erinnerungen in einem schönen Buch mit Fotos und Texten festhalten. Es wird Deinen Freund immer an die schöne Zeit erinnern, ihn glücklich machen und somit vielleicht zu seinem persönlichen Bestseller werden. Was Du auch immer auswählst, kreatives und lustiges kommt meistens sehr gut an. Mach Dir einen Merkzettel von der Wunschliste Deines Partners.

Sich tolle Geschenke für eine andere Person auszudenken und in die Tat umzusetzten ist ein Ausdruck von Liebe und Wertschätzung. Somit bieten sich nicht nur die traditionellen Festtage wie Geburtstag, Weihnachten, Valentinstag, Ostern oder eine Konfirmation an, sondern jede Gelegenheit, bei der ich etwas entdecke, von dem ich denke, das sollte die Person bekommen. Es wird Dich immer etwas Gedanken, Geld und Mühe kosten, hinterlässt aber meistens ein sehr, sehr schönes und befriedigendes Gefühl.

Daher wünsche ich Dir zum Abschluss viel Spaß beim weiteren Gedanken machen, beim Einkaufen, beim Einpacken und letztlich beim Verschenken.

 

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Romantische Geschenke - Hier findest Du Ideen!Erotische Weihnachtsgeschenke - Die besten Tipps