Romantisch kochen – so ist’s leicht und schnell gemacht

 In Allgemein

Zum Jahrestag, zum Geburtstag, zum Valentinstag, zur Haus Besichtigung kurz nach dem ersten Date oder einfach nur so, … Die Liebe und das Leben bieten zahlreiche Gelegenheiten für ein romantisches Dinner.

Für Verliebte ist es oft ein großes Angehen den Partner für ein romantisches Abendessen einzuladen. Man will sich schließlich von seiner besten Seite zeigen. Um dieses Vorhaben für sich leicht zu gestalten, dienen die W-Fragen als Leitfaden:

  • Wer möchte kochen, wann & wo?
  • Wieso, weshalb, warum soll gekocht werden?
  • Am wichtigsten ist die Frage für wen soll gekocht und vor allem was?

Bei der Frage „Wer möchte kochen“ geht es nicht darum, ob Du ggf. Deine Mutter kochen lässt oder Dir einen Profi zur Hilfe holst, um Deine Liebe zu überraschen. Sondern es geht um Deine Küchen Erfahrung: Kochst Du gerne und gut, fällt Dir die Zubereitung von Gerichten leicht? Neigst Du zu übermäßiger Nervosität, weil Du z.B. Deinen Schatz noch nicht lange kennst und alles perfekt werden soll? Oder glaubst Du, dass Du ein Küchen Legastheniker bist und hast eher großen Respekt vor dieser Aufgabe?

 

Küchen Genie oder Legastheniker?

In jedem Fall solltest Du Dir nicht zu viel vornehmen. Denn gerade bei einem romantischen Dinner ist es wichtig souverän aufzutreten. Bleibe stets authentisch! Hektik und Unsicherheit wirken UN-romantisch und UN-sexy. Wähle demnach Rezepte, die Deinem Können entsprechen. Auch für diejenigen, die wenig Erfahrung in der Küche haben, gibt es ausreichend Möglichkeiten bei seinem/r Liebsten zu punkten. Bespreche im Zweifelsfall Deine Ideen mit Deinen Freunden.

Ein gutes, romantisches Essen bei Paaren wird häufig mit einem Candle Light Dinner am Abend gleichgesetzt, etwa zum Valentinstag oder zum Jahrestag.

Doch die Frage „Wann möchtest Du kochen“, deckt nicht nur den Anlass Deines Vorhabens ab, sondern auch die Tageszeit zu der Du Deinen Partner einlädst. Neben dem Abend können auch ein Frühstück, ein Lunch oder eine Einladung zur Kaffee- oder Teezeit romantisch gestaltet werden und das Herz Deines Lieblingsmenschen erreichen.

Auf die Frage „Wo“, gehe ich etwas später ein. Kommen wir zunächst zu den Fragen „Wieso, weshalb, warum möchtest Du kochen?“ Die Motivationen für ein Candle Light Dinner oder ein romantisches Menü sind zahlreich. Die meisten wollen dem Partner gefallen, ihn oder sie beeindrucken, für sich gewinnen oder den Liebsten einfach nur verwöhnen. Ein solches Essen könnte auch die Vorfreude oder die Absicht auf ein paar Stunden mit körperlichen Genüssen sein.

Du denkst die Frage „für Wen möchtest Du kochen“ sei überflüssig und völlig klar zu beantworten. Für Deinen Schatz natürlich!!!

Aber ganz so einfach ist es nicht. Ein wesentlicher Tipp ist, die Ernährungsgewohnheiten Deines Partners zu kennen und mit einzubeziehen: Gibt es unbeliebte Lebensmittel oder gar Unverträglichkeiten, was sind die Lieblingsspeisen und –zutaten des Zubekochenden? Ernährt sich Dein Schatz vegetarisch, Low-Carb oder gar vegan? Bist Du mit all den Vorlieben auf dem Laufenden? Falls nicht, beobachte, frage Freunde oder stelle unauffällig Fragen, etwa bei einem gemeinsamen Einkauf.

 

Ein romantisches Dinner für Zwei – was könnte ich kochen?

Die Gedanken um den Einkauf führen uns auch zur letzten Frage: Was wirst Du für Deinen Herz Menschen zubereiten? Woher kommen die Rezepte, welche Gewürze willst Du verwenden und kannst Du außer mit Deinen Kochkünsten auch anderweitig beeindrucken?

Für die Wahl der Zutaten fallen die oben gewonnenen Erkenntnisse ins Gewicht. Zudem kannst Du Deine Rezeptwahl nach der jeweiligen Jahreszeit in der Du kochst abstimmen. Dann sind die Lebensmittel frisch erhältlich. Unter Umständen bietet Dir der Anlass Deiner Einladung Rückschlüsse auf das “Was”. Du könntest Dir z.B. zur Aufgabe machen, farblich abgestimmt zu kochen oder für einen Hobbysegler das Thema „Rund ums Meer“ aufgreifen. Stimme unbedingt die Wahl der Zutaten und Rezepte auf Deine Möglichkeiten ab.

 

Für Kochanfänger

Schätzt Du Deine Fähigkeiten gering und denkst: „Mir gelingen allerhöchstens Pellkartoffeln mit Dipp oder eine Portion Nudeln“. Lass Dich von diesen Gedanken nicht entmutigen. Du musst kein Menü kreieren, um das Herz Deines Schatzes zu erobern. Du kannst auch und einfach mit der Antwort auf die Frage „Wo“ brillieren. Gerade mit Pellkartoffeln und Dipp lässt sich ein wunderbares Picknick gestalten. Kartoffeln im Federkissen verstaut halten lange warm. Zusätzlich ein paar Dipps, etwas Obst, vielleicht noch etwas  Süßes und ein prickelndes Getränk. Mit all diesen Zutaten im Gepäck entführst Du Deine Süße an einen entlegenen Ort im Grünen. Du breitest eine Decke aus und verzauberst durch Deine schöne Idee. Die Natur ist ein Romantik Turbo und trägt das Übrige dazu bei.

Solltest Du lieber zu einem klassischen Candle Light Dinner tendieren, empfehle ich ein 3 Gang Menü, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Bedenke bei der Rezept Auswahl unbedingt, dass Du alle Gerichte gut vorbereiten kannst und sie insbesondere leicht und schnell anzurichten sind. Denn Du willst an dem romantischen Abend Zeit zu zweit genießen und nicht überwiegend in der Küche stehen. Besonders eignet sich eine Suppe zur Vorspeise. Denn diese kann heiß gehalten werden oder schnell erhitzt werden. Für die heiße Jahreszeit könntest Du auf eine kalte Suppe umsteigen oder auf einen Salat, der sich ebenfalls gut vorbereiten lässt.

Es eignen sich Aufläufe, Schöpfgerichte, wie Geschnetzeltes, Braten, gedünsteter Fisch oder hangemachte Pasta mit einer köstlichen Soße. Als Dessert ist Panna Cotta sehr beliebt.

Frische Kräuter und Gewürze können einfache Speisen aufpeppen und geschmacklich sehr spannend gestalten.

 

Wodurch zeichnen sich Romantische Rezepte aus?

Ein besonders verführerischer Tipp für ein romantisches Candle-Light-Dinner sind aphrodisierende Zutaten. Diese fördern meistens die Durchblutung und wirken somit anregend. Was nicht nur lecker ist, sondern auch auf die Erotik wirkt. Passende Rezepte findest Du im Buch vernascht – Ein-lust-volles Kochbuch.

Ein weiteres wesentliches Rezept für die Romantik liegt in der Dekoration begründet. Denn ein Mahl mit Zauberkraft entfaltet in der richtigen Atmosphäre eine ganz besondere Wirkung. Das Tischtuch in weiß, rote Rosen und ein Kerzenleuchter sind die Klassiker und wirken bei der Frau auf jeden Fall. Männer “funktionieren” hier etwas einfacher. Doch mit einer schönen Dekoration, passend zum Anlass oder seinem Hobby sollte auch ihn nicht kalt lassen.

Für eine romantische Atmosphähre ist ebenso eine passende Musik ausschlaggebend. Viele geben sich in der Küche Mühe, so dass ein leckeres Essen entsteht. Doch die Kür bei einem romantischen Abend besteht darin, möglichst alle Sinne anzusprechen. Sich auch um das “Drumherum” Gedanken zu machen. Auch passende Getränke sind ein wesentlicher Faktor. Alkohol in Maßen beflügeln die Sinne. Doch Achtung zu viel davon, macht müde und bewirkt eher das Gegenteil. Wein ist ein beliebter Begleiter. Zur Zeit ist Wasser mit verschiedenen Inhaltsstoffen in aller Munde. Hier kannst Du selber auch noch einmal kreativ werden und Dir eine ganz eigene Kreation ausdenken.

Nun wünsche ich Dir viel Freude beim Umsetzten Deiner Ideen. In meinem Blog-Beitrag Menü für Verliebte findest Du sicher noch weitere Anregungen.

 

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Geschenkideen Valentinstag, das passende Geschenk findenHochzeitsgeschenke Ideen - Auf vernascht.com findest Du leckeres und erotisches